Grundschule am Insulaner - Hanstedter Weg 11-15 12169 Berlin - 030 / 79 74 28 60
Unsere Grundschule am Insulaner
mit musikbetonten Zügen

Schulspezifische Rahmenbedingungen


Schulspezifische Rahmenbedingungen

Die Grundschule am Insulaner im Schuljahr 17/18
Die Grundschule am Insulaner ist dreizügig mit dem Profil Musikbetonung. Darüber hinaus ist sie Schwerpunktschule für Französisch als erste Fremdsprache.

Rund 420 Schüler befinden sich in 18 Klassen. Aktuell werden 14 Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf inklusiv unterrichtet. Im Einzugsbereich der Schule leben die Kinder in Ein- oder Mehrfamilienhäusern. Der Anteil der Schüler nicht deutscher Herkunft beträgt derzeit 49%; diese Gruppe von Schülern repräsentiert über 20 Nationalitäten.
Neben der Schulleiterin und dem Konrektor unterrichten 35 Lehrer, darunter eine Sonderpädagogin an der Schule. 15 Erzieher garantieren die Betreuung der Schüler.

Die Grundschule am Insulaner ist eine „Verlässliche Halbtags-Grundschule (VHG)“, die Betreuungszeiten von 7:30 – 13:30 Uhr gewährleistet. Im Rahmen der Hortbetreuung von 6-18 Uhr steht den Schülern eine Fülle von Freizeitangeboten zur Verfügung. Dabei kooperiert die Schule mit dem Stadtteilzentrum Steglitz e.V. seit 2005. Die Räumlichkeiten der Ergänzenden Förderung und Betreuung (EFöB) befinden sich auf dem Schulgelände. Das Angebot der EFöB orientiert sich am Berliner Bildungsprogramm für die offene Ganztagsgrundschule.

Die Grundschule am Insulaner befindet sich in einer Sackgasse innerhalb einer 30ger Zone im Bezirk Steglitz. Eine gute Verkehrsanbindung ist gegeben durch die Nähe zum S-Bahnhof Südende und zu mehreren Buslinien.
alt text

Das gesamte Schulgelände ist parkähnlich gestaltet mit altem Baumbestand, einem Teich und viel Platz zum Spielen. Im Zentrum des Schulgeländes befindet sich der Sportplatz, der mit gekennzeichneten Spielflächen, Laufbahnen sowie zwei Toren und fünf Tischtennisplatten versehen ist. Um den Sportplatz gruppieren sich fünf einzelne Häuser sowie ein 6. Gebäude inklusive Verwaltungstrakt, dessen Um- und Anbau 2016 abgeschlossen wurde.

Die Klassen-, Fach- und Teilungsräume der einzelnen Jahrgangstufen sind auf vier zweigeschossige, mit einem überdachten Gang verbundene Häuser verteilt. Durch eine übersichtliche Beschilderung ist eine gute Orientierung in den einzelnen Häusern und auf dem gesamten Gelände möglich.
In Haus 5 befinden sich Fachräume, ein großer PC- Raum mit moderner IT-Ausstattung und 15 Computerarbeitsplätzen sowie die freundlich gestaltete Mensa mit einem Terrassenbereich. Die Unterrichtsräume bieten eine anregende Lernumgebung und für die Schüler ist der Wechsel zwischen Arbeits- und Entspannungsmöglichkeiten gegeben.
Im Haus 6 sind neben Klassenräumen, Räume für Sonderpädagogik und Musik, dem Sekretariat und den Dienstzimmern der Schulleiterin und ihres Stellvertreters auch ein großes Lehrerzimmer sowie ein Mehrzweckraum mit Bühne untergebracht.
Die Turnhalle hat die Größe eines Volleyballfeldes und wird durch einen Geräteraum ergänzt. Neben dieser Sporthalle kann zu verabredeten Zeiten auch die Halle der nahegelegenen Wilhelm-Ostwald- Schule (OSZ) genutzt werden.

In allen Häusern und der Turnhalle werden Urkunden, Pokale, Auszeichnungen und Ergebnisse von verschiedenen Schülerprojekten in Vitrinen präsentiert.