Grundschule am Insulaner - Hanstedter Weg 11-15 12169 Berlin - 030 / 79 74 28 60
Unsere Grundschule am Insulaner
mit musikbetonten Zügen

Förderung der Lerngruppe im Unterricht


Förderung der Lerngruppe im Unterricht

Die SchülerInnen kommen täglich (von Mo. bis Fr.) in der vierten Stunde zur Kleinklasse.
Nach ETEP-Prinzip wird im Kleinklassenunterricht nach einem festen Schema vorgegangen:

  • Begrüßung und Einstieg
  • Blitzlicht
  • Das habe ich heute vor
  • Lernbüro bzw. „Ich schaffs!“
  • So habe ich heute gearbeitet

Der Einstieg (Lied, Spiel oder Geschichte) dient der Motivation und fördert soziales Lernen.
Im Blitzlicht beschreiben die SchülerInnen kurz ihren emotionalen Zustand.
Für das Lernbüro bringen die SchülerInnen Aufgaben aus ihrem Klassenunterricht mit.
Die Kleinklasse bietet die Möglichkeit des ruhigen und konzentrierten Arbeitens. Dieses wird durch Hilfsangebote und persönliche Zuwendung durch eine Lehrkraft unterstützt.
Die SchülerInnen werden in die Eigenverantwortung genommen und haben die Entscheidungsfreiheit, selbst zu wählen, wofür sie ihre Lernbürozeit nutzen.
Für die Arbeit im Lernbüro bleiben meist ca. 20 Minuten.
In der Reflexionsphase (So habe ich heute gearbeitet) bewerten die SchülerInnen ihr Arbeitsverhalten und dokumentieren es in einem Punkteplan. Dieser wird am Ende der Woche per E-Mail an die Eltern geschickt.
Zeitgleich zur Arbeit im Lernbüro darf jeweils ein Kind mit einer der beiden Lehrkräfte einmal pro Woche am Programm „Ich schaffs!“ arbeiten. Dieses Programm hilft Kindern, Fähigkeiten zu erlernen und Probleme zu bewältigen. Erörtert werden dabei Vorteile der selbstgewählten Fähigkeit sowie Personen, die sie dabei unterstützen können. Ferner wird besprochen, wie sie ihren Erfolg feiern möchten, wie die Fähigkeit geübt wird und wann sie diese beherrschen. Schließlich wird überlegt, wie die SchülerIn die Fähigkeit anderen beibringen kann.